Regionale Benchmarkzirkel

«In einem kontinuierlichen Prozess von den «Besten» lernen, um selbst zu den Besten zu gehören». Unter diesem Motto baut die HAFL Zollikofen, in enger Zusammenarbeit mit Waldwirtschaft Schweiz (WVS), regionale Benchmarkzirkel für Schweizer Forstbetriebe auf. Ende 2013 wurden die zwei ersten Benchmarkzirkel in der Deutschschweiz aufgebaut: einer mit Betrieben aus den Forstzonen Jura und Mittelland sowie einer für Voralpen- und Alpenbetriebe. Im Frühsommer 2016 ist ein neuer Benchmarkzirkel für Voralpen- und Alpenbetriebe gestartet.

  

Was ist Benchmarking und wozu dient es?

Benchmarking bedeutet, Strategien, Produkte und Dienstleistungen sowie Strukturen und Prozesse eines Betriebes kontinuierlich in einem systematischen Prozess mit den besten Unternehmen zu vergleichen, um von diesen zu lernen.

   
Aufbau regionaler Benchmarkzirkel

In jeder Forstzone werden ein oder je nach Nachfrage mehrere Benchmarkzirkel aufgebaut. Ziel ist es, Forstbetriebe mit möglichst ähnlichen Rahmenbedingungen und Strategien zusammen zu bringen. Es werden ein bis zwei Benchmarktreffen pro Jahr zu spezifischen Themen angestrebt. In einem Kick-off Workshop wird zuerst die allgemeine Performance (Strategie, Produkte, Prozesse, Struktur) der Betriebe genauer untersucht, um einen Überblick über die betrieblichen Stärken und Schwächen zu erhalten. Darauf aufbauend werden dann die Themen der weiteren Workshops festgelegt. Pro Benchmarkzirkel wird eine Teilnehmerzahl zwischen drei bis maximal sechs Betriebsleitern angestrebt. 

 

   

           

Anmeldung und weiterführende Informationen

Patric Bürgi

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel. +41 (0)31 910 21 48

E-Mail: patric.buergi(at)bfh.ch

 

Rückblick

Ein Rückblick zu den zwei ersten Benchmarkzirkeln, die seit Ende 2013 erfolgreich betrieben werden, ist in der Maiausgabe 2015 der Fachzeitschrift «Wald und Holz» erschienen. 

    

Links

Forststatistik und Forstwirtschaftliches Testbetriebsnetz (TBN)

Bundesamt für Umwelt (BAFU)

Waldwirtschaft Schweiz (WVS)

Kontakt

Patric Bürgi

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

patric.buergi(at)bfh(dot)ch

Tel. +41 (0)31 910 21 48

Toolbox