Aquakultur – der Lehrgang zur nachhaltigen Fischzucht

Die Aquakultur ist die Branche des Primärsektors, die auf globaler Ebene am stärksten wächst. In der Schweiz ist sie noch wenig entwickelt, bietet aber gute Möglichkeiten für alle, die in diesem Berufsfeld erfolgreich Fuss fassen wollen. Im Lehrgang «Aquakultur» der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL der Berner Fachhochschule erwerben Sie sich die notwendigen Kenntnisse dafür.

Ziele

Nach abgeschlossener Ausbildung:

  • können Sie die Zucht tiergerecht betreiben und wissen, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit den Fischen funktioniert;
  • können Sie die Hygiene gewährleisten, Krankheiten vermeiden und die Tiere bei guter Gesundheit halten;
  • kennen Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Bewirtschaftung eines Aquakultur-Betriebes;
  • verstehen Sie die Biologie der Fische und die Unterschiede zwischen den Arten;
  • kennen Sie die bestehenden Produktionssysteme;
  • sind Ihnen die verschiedenen Etappen der Produktion bekannt;
  • kennen Sie die Grundlagen der Ernährung und wissen, wie die Fische optimal gefüttert werden;
  • haben Sie praktische Erfahrung in der Fischzucht erworben und sich mit den Besonderheiten der Aquakultur vertraut gemacht;
  • sind Sie sich der Chancen und Risiken dieses Gewerbes bewusst.

 

Zielpublikum

Die Ausbildung richtet sich an alle Personen, die professionell Fische züchten oder halten wollen. Sie steht auch allen weiteren Interessierten offen. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. 

 

Abschluss

Der Lehrgang der BFH-HAFL ist vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen als Fachspezifische Berufsunabhängige Ausbildung anerkannt. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Diplom. Wenn Sie den Kurs mit einem mindestens dreimonatigen Praktikum ergänzen, verfügen Sie über die nötige Befähigung, eine professionelle Fischzucht zu betreiben. Die fachliche Begleitung während des Praktikums ist im Fachkurs inbegriffen.

 

Kursort

Die Kurse finden an der BFH-HAFL in Zollikofen statt. Für Betriebsbesichtigungen werden Exkursionen organisiert. 

 

Sprache

Die Vorlesungen werden je nach Referent oder Referentin in Deutsch oder Französisch gehalten. Die Unterlagen sind auf Deutsch und Französisch verfügbar. 

 

Kurstage

Einführung in die Aquakultur23.11.20179.45 – 13.15 Uhr
Das Tierwohl30.11.20179.45 – 13.15 Uhr
Die Gesetzgebung in der Schweiz7.12.20179.45 – 13.15 Uhr
Fischfütterung / Zucht von Salmoniden14.12.20179.45 – 13.15 Uhr
Betriebsbesichtigung / Zucht von Karpfen21.12.20179.45 – 13.15 Uhr
Produktion 1. Teil / Zucht von Barschfischen11.1.20189.45 – 13.15 Uhr
Gruppenpräsentationen18.1.20189.45 – 13.15 Uhr
Produktion 2. Teil / Besatzfischzucht25.1.20188.00 – 12.00 Uhr
Markt und Finanzen / Prüfung1.2.20188.00 – 12.00 Uhr
Betriebsbesichtigungen8.2.20188.30 – 17.00 Uhr
Fischgesundheit16.2.20188.00 – 17.00 Uhr
Betriebsbesichtigungen23.2.20188.30 – 17.00 Uhr

 

Kosten

Die Kurskosten betragen CHF 2900.-.

 

Darin enthalten sind die Unterrichts- und Prüfungsgebühren, die Kursunterlagen, die Exkursionen sowie das Zertifikat, die Praktikumsbetreuung und die Korrektur des Praktikumsberichts.

Nicht inbegriffen sind individuelle Verpflegung, Reisekosten, Unterkunft und weiterführende Fachliteratur.

 

Anmeldung und Anmeldeschluss

Der nächste Lehrgang startet am 23. November 2017. Anmeldeschluss ist der 23. Oktober 2017. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt und geprüft.

online anmelden

Kontakt

Swantje Rahn

Administration 

weiterbildung.hafl(at)bfh(dot)ch

Tel. +41 (0)31 910 21 64

 

Thomas Janssens

Fachauskünfte 

Thomas.janssens(at)bfh(dot)ch 

Tel +41 (0)31 910 21 28

Anmeldung

online anmelden

Anmeldeschluss: 23. Oktober 2017

Toolbox