Beratung unterwegs: Tätigkeiten im Jahr 2030

Wie wird die Arbeitswelt im Jahr 2030 aussehen? Welche Bedürfnisse hat die Praxis und über welche Kompetenzen müssen die Beratenden verfügen? Die Fachtagung beleuchtet Chancen und Herausforderungen einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt für die Beratung in den Berufsfeldern Agrar-, Forst- und Lebensmittelwirtschaft und darüber hinaus.

Fachtagung Beratung unterwegs – Programm

 

Donnerstag, 31. August 2017, 9.00 – 16.15 Uhr, BFH-HAFL Zollikofen

 

9.00 Uhr

Ankunft, Kaffee

9.30 Uhr

Begrüssung und Einleitung

Robert Lehmann, BFH-HAFL

9.45 Uhr

Arbeitswelt im Jahr 2030 – Impulsreferat

Dr. Joël Luc Cachelin, wissensfabrik.ch

10.40 UhrPause
10.50 Uhr

Fit für die Zukunft? Drei Blickwinkel aus der Praxis

  • Unterwegs als privates Beratungsunternehmen
    Dr. Andreas Bernasconi, Pan Bern AG
  • Beratung im ländlichen Raum
    Andreas Rüsch, BFS – Beratungsforum Schweiz
  • Beobachtungen und Erfahrungen einer jungen Beraterin
    Karin Nussbaum, Grangeneuve LIG

11.50 Uhr

Diskussion und Organisation Workshops
12.30 UhrMittagessen
13.30 Uhr

Beratung im Jahr 2030: Quo vadis? Drei Workshops aus dem Forschungsbereich Wissensenssysteme und -transfer der BFH-HAFL

  • Wie sieht Peer-to-Peer-Austausch im Jahr 2030 aus
  • Innovationen können nicht verordnet werden
  • Informationsverhalten und Digitalisierung
    Dr. Bruno Häller, Robert Lehmann, Natalie Raeber, BFH-HAFL
15.15 UhrPause
15.30 UhrDiskussion
15.50 Uhr

Überlegungen als «Critical Friend»

Ulrich Ryser, AGRIDEA

16.15 UhrTagungsende, anschliessend Apéro