Mit Handy und Tablet den Wald erkunden

Zollikofen, 2. Mai 2017

 

Forschende der Berner Fachhochschule entwickeln digitale Hilfsmittel für Forstleute. Darunter auch die virtuelle Waldbibliothek «Sylvotheque». Auf einem interaktiven Waldspaziergang bekommen Interessierte jetzt einen Einblick auf die Waldwirtschaft der Zukunft.

 

Wie hat ein Wald vor einigen Jahren ausgesehen? Wie wirkt sich die Ernte eines Baumes auf die anderen Bäume aus? Dank «Silvotheque» lassen sich diese Fragen mit wenigen Klicks beantworten. Wissenschaftler/innen der Berner Fachhochschule – Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL bauen diese virtuelle Waldbibliothek auf.

 

Am 19. und 20. Mai 2017 erfahren Interessierte auf einem forstwissenschaftlichen Spaziergang in Urdorf, wie sich der Wald mit Handy und Tablet gestalten lässt. Dabei kommen neben Sylvotheque weitere digitale Hilfsmittel zum Einsatz. Geleitet wird die Exkursion von Experten der BFH-HAFL und des kantonalen Forstdienstes Zürich. Ein Spaziergang, der sich auch für Nicht-Forstleute lohnt.

 

Wichtige Informationen und Anmeldung:

Outdoor-taugliche Kleidung und festes Schuhwerk sind empfohlen. Es finden je zwei Durchgänge an zwei Tagen statt. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.

Auskunft für Medien

Eno Nipp

eno.nipp(at)bfh(dot)ch

Tel. +41 (0)31 910 22 70

Downloads

Veranstaltungshinweis (pdf)

Moti (jpg)

Bildbeschreibung: Mit der Applikation «Moti» lassen sich die wesentlichen Merkmale eines Waldzustandes erfassen.

Jubiläum-HAFL 2017

Geschichte, Geschichten und 50 Events zu Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung.

mehr

Toolbox