Hauptsache, regional?

Zollikofen, 30. Oktober 2018

 

Der Regio-Boom im Nahrungsmittelbereich hält an. Von heimischem Zuchtfisch über regionale Kulinarik im Tourismus bis hin zu Gesundheitsfragen: BFH-HAFL und BFH-Gesundheit beleuchten den Food-Trend in einer fünfteiligen Veranstaltungsreihe aus verschiedenen Blickwinkeln.

 

«Miini Region», «Aus der Region», «Natürlich vom Hof» oder «Frisch aus der Nachbarschaft»: ein kurzer Blick auf die Label-Vielfalt für regional Produkte widerspiegelt die grosse Nachfrage in diesem Segment. Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich daraus für Landwirtschaft, Verarbeitung und Handel? Wie ist der Konsum von regionalen Lebensmitteln aus ernährungsphysiologischer Sicht zu bewerten? Und wie kann der Schweizer Tourismus von diesem Boom profitieren? Unter dem Titel «Regionalität im Nahrungsmittelsystem» gehen die Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL und das Departement Gesundheit der Berner Fachhochschule diesen Fragen in einer fünfteiligen Veranstaltungsserie nach.

 

Entlang der Wertschöpfungskette

«Die interdisziplinäre Zusammenarbeit erlaubt es uns, die Thematik entlang der gesamten Wertschöpfungskette abzubilden», hebt Peter Spring, stellvertretender Direktor der BFH-HAFL, die fruchtbare Synergie der beiden BFH-Departemente hervor. «Ferner bieten wir wissenschaftlich orientiertes Wissen für ein breites Publikum.» Es sei für alle etwas dabei: für die Landwirtin, die einen Hofladen oder ein Bed and Breakfast betreibt, den Produktmanager einer Ladenkette oder den bewussten Konsumenten.

 

Das Programm

20.11.2018

Regionalität als Verkaufsargument

Wie geht der Handel mit dem Regio-Boom um?

11.12.2018

Heimischer Zuchtfisch

Was kann der wachsende Fischmarkt vom etablierten Geflügelmarkt lernen?

15.1.2019

Digitalisierung im Dienst der Regionalität

Welchen Beitrag können Online-Plattformen zur Vermarktung regionaler Produkte leisten?

19.2.2019

Regionale Ernährung

Wie steht es um die Nährstoffversorgung mit regionalen Lebensmitteln und wie gut ist «Superfood» wirklich?

19.3.2019

Essen und Trinken als Reisemotiv

Welches Potenzial hat regionale Kulinarik für den Tourismus?

 

Die Veranstaltungen sind öffentlich und finden jeweils von 18–20 Uhr an der BFH-HAFL in Zollikofen oder an der BFH-Gesundheit (19.2.2019) in Bern statt. Mit Diskussion und Apéro. Eintritt frei.

 

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.bfh.ch/foodsystems/veranstaltungen

Auskunft für Medien

Peter Spring

Stv. Direktor BFH-HAFL

peter.spring(at)bfh(dot)ch

Tel. + 41 (0)31 910 21 11

Downloads

Medienmitteilung (pdf)

Flyer (pdf)

Bild (jpg)

 

Foto: © iStockphoto.com

Toolbox