Studium der Waldwissenschaften (Bachelor in Forstwirtschaft)

Wollen Sie das Ökosystem Wald naturverträglich gestalten? Als Kreisförsterin oder als Naturgefahrenexperte arbeiten? Projekte zur Natur- und Landschaftsaufwertung oder einen Forstbetrieb leiten? Wenn Sie Wald und Umwelt als Berufsfeld im Visier haben, liegen Sie mit dem Studium in Waldwissenschaften auf jeden Fall richtig.

Sie studieren praxisnah

Wälder erfüllen vielfältige Funktionen: Sie schützen vor Lawinen und Steinschlag, liefern Holz als Bau- und Werkstoff und sind ein erneuerbarer Energieträger. Sie bieten Erholung und sind Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Zudem speichern sie Wasser und Kohlenstoff. Gut ausgebildete Spezialistinnen und Spezialisten, welche die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Ansprüche an den Wald in Einklang bringen können, sind gefragter denn je.

 

Der Bachelor an der BFH-HAFL ist in der Schweiz das einzige Vollstudium in Waldwissenschaften. Neben fundierten theoretischen Grundlagen eignen Sie sich das Wissen in unmittelbarem Bezug zur Praxis an: Zum Beispiel auf Exkursionen im In- und Ausland, bei Fallstudien und während Ihrer schriftlichen Arbeiten. Das bringt Abwechslung, Erfahrung fürs Berufsleben und eine hohe Akzeptanz bei den möglichen Arbeitgebern.

 

Sie schaffen sich aussichtsreiche Perspektiven

Mit dem Bachelorabschluss sind Sie in der Lage, auf nationaler und internationaler Ebene das Ökosystem Wald naturverträglich zu managen. Ihre möglichen Berufstätigkeiten sind ebenso packend wie vielfältig:

  • Naturparkprojekte oder grössere Forstbetriebe leiten
  • als Kadermitglied in Forstämtern oder Naturschutzbehörden tätig sein
  • in spezialisierten Umwelt- oder Ingenieurbüros arbeiten
  • verantwortungsvolle Positionen in Vermarktungsorganisationen oder Verbänden übernehmen
  • in Bildung und Beratung arbeiten

Der Bachelor in Forstwirtschaft öffnet Ihnen ausserdem die Tür zu einem Masterstudium.

 

Vertiefungen und Zusatzqualifikationen

Während des Studiums spezialisieren Sie sich in mindestens einer von drei Vertiefungen.

Zusätzliche Kompetenzen für den Beruf können Sie sich in einem Minor erwerben.

 

Sie studieren nach Mass

Der Studienplan ist vollständig modular. Das gibt Ihnen grosse Wahlmöglichkeiten fürs Studium: breit gefächert oder stärker spezialisiert – je nach persönlicher Neigung und beruflichen Absichten. Sie können freie Wahlmodule und Module aus den beiden anderen Vertiefungen wählen. Oder Sie absolvieren eine zweite Vertiefung. Die obligatorische erste Vertiefung umfasst 36 ECTS. Weil gewisse Module zwei oder allen drei Vertiefungsrichtungen gemeinsam sind, umfasst eine zweite Vertiefung nur noch 26 ECTS.

 

Die Modulinhalte orientieren sich an den von der Berufswelt geforderten Kompetenzen. Sie werden regelmässig überprüft und den Neuerungen in Wissenschaft und Praxis angepasst.

Kontakt

Prof. Dr. Bernhard Pauli

Studiengangleiter

bernhard.pauli(at)bfh(dot)ch

Tel. +41 (0)31 910 21 07

Infoveranstaltungen

17. September 2015

17. November 2015

19. November 2015

24. November 2015

Infos und Anmeldung

Weitere Informationen

Studienführer Waldwissenschaften (pdf)

Toolbox