Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Bild von  Huber-Eicher

Huber-Eicher Beat
Dr. phil. nat.

Funktion

Dozent Statistik

Organisationseinheit

Abteilung Studiengangsübergreifende Disziplinen (SüD)

Curriculum vitae

Akademische Ausbildung

2003Abschluss der Ausbildung an der Abteilung für das Höhere Lehramt der Universität Bern, Zentralfach Biologie
1994 - 1996Dissertation an der Abteilung Sozial- und Nutztierethologie der Universität Bern unter der Leitung von Dr. B. Wechsler und Prof. Dr. H. Richner. Untersucht wurde die Ontogenese der Verhaltensstörung Federpicken bei Legehennen.
1994 - 1995Nachdiplomstudium in angewandter Statistik (Institut für mathematische Statistik und Versicherungslehre der Universität Bern, 1994-1995)
1982 - 1988Biologiestudium zoologischer Richtung an der Universität Bern mit Abschluss in Ethologie. Diplomarbeit zum Thema «Sozialstruktur von freilebenden Kolkraben». Leitung: Prof. Dr. B. Tschanz.

 
Promotion

1996An experimental study on the development of feather pecking in domestic chicks (Gallus gallus domesticus), Universität Bern

 
Berufliche Tätigkeiten

Seit 2006Dozent für Statistik und Mitarbeit Forschungskoordination an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL und Redaktionsmitglied der Zeitschrift AgrarForschung Schweiz / Recherche Agronomique Suisse
2004 - 2006Projektkoordinator im nationalen Forschungsprojekt ProSchwein: Alternativen zur Ferkelkastration ohne Schmerzausschaltung
1998 - 2006Post Doc am Bundesamt für Veterinärwesen, Zentrum für tiergerechte Haltung Zollikofen
2000 - 2002Forschungskoordinator des Bundesamts für Veterinärwesen
1989 - 1993Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt «Tourismus und Wild» (Universität Bern; Bundesamtes für Umwelt, Wald und Landschaft; Jagdinspektorat des Kanton Bern). Schwerpunkt Alpenschneehühner und Birkwild

 
Forschungsschwerpunkte

  • Tiergerechtheit von Haltungssystemen für Nutztiere
  • Animal Welfare
  • Verhaltensstörungen im Bereich Geflügelhaltung

 

Weitere Tätigkeiten

  • Mitglied Redaktion der Zeitschrift Agrarforschung Schweiz