Unterricht und Beratung (Lehrdiplom im Nebenamt)

Möchten Sie an Berufsfachschulen unterrichten oder in der Erwachsenenbildung im Agrar-, Forst- und Lebensmittelsektor tätig sein? Oder in einem dieser Wirtschaftszweige in die Beratung einsteigen? Mit dem Minor «Unterricht und Beratung» und dem dazugehörigen Lehrdiplom «Berufsfachschullehrperson im Nebenamt» holen Sie sich das Rüstzeug dafür.

Sie holen sich Pluspunkte

Die Agrar-, Forst- und Lebensmittelwirtschaft braucht gut ausgebildete Fachkräfte auf allen Stufen. Damit neues Fachwissen in den Branchen Eingang findet, sind beratende Fachleute und Lehrkräfte gefragt, die methodisch und didaktisch sattelfest sind. Diese Kenntnisse und Fähigkeiten erweisen sich ausserdem in vielen anderen beruflichen Situationen als wichtig und äusserst hilfreich.

 

Der Minor richtet sich an Personen, die sich für eine Lehr- oder Beratungstätigkeit im Bereich Agrar-, Forst- oder Lebensmittelwirtschaft qualifizieren möchten. Bachelorstudierende melden sich am Ende des ersten Studiensemesters an. Für externe Teilnehmende beginnt die Ausbildung in der Regel im September.

 

Das können Sie erwarten

Der Minor «Unterricht und Beratung» befähigt Sie:

  • eine Ausbildungs- oder Unterrichtseinheit inhaltlich, methodisch und organisatorisch zu planen und umzusetzen
  • geeignete Arbeitsaufträge zu formulieren und den Lernfortschritt mit passenden Instrumenten zu evaluieren
  • gewünschte Kompetenzen zu messen und zuverlässig zu prüfen
  • relevante Grundsätze der Lernpsychologie und Kommunikationstheorien gewinnbringend anzuwenden
  • Einzelberatungen, Gruppenberatungen oder Veranstaltungen mit Erwachsenen zielgruppengerecht, lösungsorientiert und kompetent zu planen und durchzuführen

Umfang und Methodik

Der Minor «Unterricht und Beratung» beginnt jeweils im September und umfasst sieben Module verteilt über zwei Jahre. In Form von angewandten Unterrichtsübungen, schriftlicher Planung, Lösung von Fallbeispielen, Präsentationen oder mündlichen und schriftlichen Prüfungen erbringen Sie die erforderlichen Kompetenznachweise. Den Abschluss bilden je ein Unterrichtspraktikum mit Prüfungslektion in einer Berufsfachschule und ein Praktikum in einer Beratungsinstitution mit benotetem Fachgespräch über den begleiteten Beratungsfall.

 

Abschluss

Der Lehrgang ist eidgenössisch anerkannt und schliesst mit einem Lehrdiplom ab. Er berechtigt zum Führen des Titels «Berufsfachschullehrperson im Nebenamt» und damit zur Tätigkeit in der Fachausbildung bis zu einem Pensum von 50 Prozent.

  

Der Minor ist vom Schweizerischen Verband für Weiterbildung (SVEB) anerkannt. Mit dem Abschluss erhalten Sie eine Bestätigung, die es Ihnen mit dem Nachweis von 150 Praxisstunden ermöglicht, das SVEB-Zertifikat zu erlangen. Dieses berechtigt für jede qualifizierte Tätigkeit in der Erwachsenenbildung.