TreibhausKultur

Ein Treibhaus ist eine lichtdurchlässige Konstruktion, die Aufkeimen und Wachstum von Pflanzen fördert. TreibhausKultur fördert Aufkeimen und Wachstum kultureller Aktivitäten.

  • TreibhausKultur ist eine Initiative der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL zur Veranstaltung von Konzerten und weiteren kulturellen Anlässen im Treibhaus für tropische Pflanzen.
  • TreibhausKultur versteht sich als Treiber für den Austausch zwischen der HAFL und dem kulturell interessierten Publikum.
  • TreibhausKultur treibt Agronominnen, Lebensmitteltechnologen und Forstleute an, Kühe, Käse und Weisstannen für einen Moment beiseite zu stellen und ihren Alltag mit kulturellen Impulsen jenseits der Agrikultur anzureichern.

16. Saison: Kunterbunt

Im Leben eines Forschenden geschieht oft Unvorhergesehenes: Versuchsresultate stehen völlig quer in der Landschaft. Man fragt sich, was das soll… Aber ganz plötzlich, siehe da, lösen sich die Knoten und völlig neue Horizonte tun sich auf. Ähnlich geht’s zuweilen beim Zusammenstellen des TreihausKultur Programms, das sich, ohne um das wie und warum zu wissen, plötzlich als bunteste Wundertüte entpuppt. 

 

Da tritt am 25. Oktober Ueli Kempter an, ein musikalisch hinterhältiger und humorvoller Pianist, der mit seinem Trio zwar alles Unnötige weglässt, aber nichtsdestotrotz groovemässig gar nichts anbrennen lässt. Am 29. November liest Noëmi Lerch aus ihrem Erstling „Die Pürin“. Sie weiss, wovon sie berichtet, wenn sie von bodenständigem Handwerk, verkorksten Traditionen und Leidenschaft schreibt. Zusammen mit der Cellistin Sara Käser erklingen ihre Geschichten im Treibhaus. Am 10. Januar wird uns der unglaubliche Stimmkünstler Andreas Schaerer beehren. Das Stimmorgan dieses Mannes scheint keine Grenzen zu kennen und kommt so mal als Operntenor, mal als wandelndes Schlagzeug daher. Sein Auftritt im Duo mit dem finnischen Ausnahmegitarristen Kalle Kalima ist eine CH-Premiere. Am 21. Februar gehört das Treibhaus SARDA, das sind Sara Belz (Saxes) und David Friedli (Gitarre). Ihre lyrische Musik steht ganz in der Linie herausragender Formationen, die den Abend der Hochschule der Künste seit Jahren zu einem besonderen Ereignis machen. Den Abschluss bestreiten am 14. März Sibyl Hofstetter (Gesang) und Thomas Dürst (Kontrabass). Sie haben zusammen das Duo-Programm «Another Song» erarbeitet, welches vorwiegend aus Kompositionen der legendären amerikanischen Sängerin Abbey Lincoln besteht, die sich auf einen immer aktuellen und oft auch kritischen Zeitgeist berufen.

 

Die Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr, die Treibhausbar öffnet die Tür jeweils um 18.45 Uhr. Wir servieren hausgemachtes Bauernbrot und Alpkäse, auserlesenen Wein und lokale Biere, die dank Projekten der HAFL aus einheimischen Rohstoffen gebraut werden.

 

Flyer Saisonprogramm 17/18 (pdf)

Kontakt

Thomas Kupper

thomas.kupper(at)bfh(dot)ch

Tel. +41 (0)31 910 21 17

Weitere Informationen

Flyer Saisonprogramm 17/18 (pdf)

Toolbox