Abgeschlossene Projekte Ackerbau

Integrierte Bekämpfung  pektinolytischer Bakterien in der Kartoffelproduktion

Die pektinolytischen Bakterien (Dickeya spp., Pectobacterium carotovorum, Pectobacterium atrosepticum) verursachen grosse Schäden und ökonomische Verluste in der Kartoffelproduktion. In einem internationalen Projekt erarbeitet die HAFL zusammen mit der Schweizerischen Kartoffelbranche, der Forschungsanstalt Agroscope Changins, der INRA Rennes und der Firma BIOREBA ein Konzept für eine optimierte integrierte Bekämpfung.

Projektleitung: Andreas Keiser (HAFL) und Meinrad Müller (Swisssem)

weitere Informationen

Artikel im infoHAFL Nr. 2/2014 (pdf)

Bioweizen: Verbesserung von Qualität und Angebot

In Zusammenarbeit mit Industriepartnern erforscht die HAFL, wie sich die Qualität und die Verarbeitungseigenschaften des Schweizer Bio-Weizens verbessern und wie sich dessen Produktion steigern lässt. Das Forschungsteam erhebt bei den Landwirtschaftsbetrieben Daten zu Standort und Anbautechnik. Daraus werden die wichtigsten Einflussfaktoren auf den Glutengehalt und weitere Qualitätsparameter bestimmt und Empfehlungen zur Optimierung der Qualität abgeleitet.

Projektleitung: Andreas Keiser (HAFL) und Christian Rytz Mühle Rytz AG

weitere Informationen

Film: Verarbeitungsqualität von Bioweizen

Flyer (pdf)

Vergleichsanalyse der Brotgetreidebranchen Schweiz – Nachbarländer

In mehreren komparativen Studien zwischen der Schweiz und den Nachbarländern Frankreich, Österreich und Deutschland untersucht die HAFL, wie der Eiweissgehalt von Weizen im Handel einbezogen wird. Aber auch wie die Sammelstellen den Weizen einstufen und welche Anforderungen an die Backqualität in der Verarbeitung gestellt werden. Dabei wird jede Stufe der Wertschöpfungskette vertieft analysiert, um die jeweiligen strategischen Entscheidungen und Herausforderungen zu verstehen. Die ersten Resultate für den Vergleich Frankreich – Schweiz liegen vor.

Schlussbericht «La filière blé panifiable en France face à l’enjeu de la qualité» (pdf)

Zusammenfassung in Deutsch (pdf)

Qualitätssicherung im Kartoffelbau

(KTI-Projekt 5471.2 FHS)

Dissertation Dr. Andreas Keiser (pdf)

Produktion von befallsfreiem Pflanzgut bezüglich Pulverschorf

(KTI-Projekt 6826.3)

Projektleitung: Dr. Andreas Keiser

Artikel in Kartoffelbau (8/2009)

Bericht Pulverschorf (9/2008)

Poster Pulverschorf


Entwicklung einer Methode zur Bestimmung des Kochtyps von Speisekartoffelpartien

(KTI-Projekt 6737.2)

Im Projekt wurden 220 Kartoffelproben mittels Degustationen in ihrem Kochtyp eingeschätzt. Zu den Kartoffelproben wurden zahlreiche Daten zur Anbautechnik und zum Anbaustandort erhoben. Zudem wurden die Knollen mittels gerätetechnischen Messungen und vereinfachten Boniturmethoden in ihrer Textur charakterisiert. Alle Daten wurden schliesslich in Beziehung zu den Kocheigenschaften gesetzt.

Projektleitung: Andreas Keiser

Artikel Agrarforschung (6/2008)

Artikel KTI (6/2007)

 

Qualitätsprojekt im Kartoffelbau in der Vorderpfalz (D)

Projekt mit deutschen Partnern zur Ermittlung der Ursachen von Qualitätsproblemen auf deutschen Kartoffelbetrieben in Zusammenhang mit dem Pilz Rhizoctonia solani.

Projektleitung: Andreas Keiser

Artikel in «Kartoffelbau» (6/2013) (pdf)

 

Nachhaltiger Ackerbau bei offenen Märkten

Projekt mit Produzentenorganisationen und Agroscope zur Erarbeitung von Zukunftsszenarien für den Schweizer Ackerbau im Hinblick auf die Liberalisierung der Märkte (ProfiCrop-Projekt).

Projektleitung: Andreas Keiser