Wiederkäuer

Kompetenzen

  • Fütterung
    Futtermittel, Fütterungsstrategien, Futtereffizienz, Nährstoffumsetzungen, Fressverhalten, Milchproduktion
  • Tiergesundheit & Reproduktion
    Stoffwechselerkrankungen, Mastitis, Brunsterkennung
  • Tierhaltung
    Stalleinrichtung, Stallhygiene und Klima, Weidehaltung, Kuh-Handling, Melktechnik

Team

Prof. Dr. Samuel Kohler, Leiter, Dozent für Tiergesundheit und Tierhaltung

Stefan Probst, Dozent für Tierernährung

Esther Mulser, Assistentin

Nathalie Rothwissenschaftliche Mitarbeiterin

Andreas Scheurer, wissenschaftlicher Mitarbeiter

Danja Wiederkehrwissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Projekte

Praxiserprobung des Monitoring-Systems «RumiWatch»

Mit dem Messinstrument «RumiWatch» lässt sich die Gesundheit von Wiederkäuern automatisch überwachen. Zusammen mit der Entwicklerfirma ITIN + HOCH GmbH und Agroscope Reckenholz-Tänikon (ART) testet die HAFL in Feldversuchen die Einsatzmöglichkeiten für RumiWatch zur Überwachung von Fressverhalten, Aktivität und Gesundheit bei Wiederkäuern. Zudem überprüft sie den Einsatz des Systems bei Pferden.

Projektleitung HAFL: Samuel Kohler

  

Systemvergleich Milchproduktion Hohenrain

Während drei Jahren verglichen die Forschenden die beiden weltweit wichtigsten Milchproduktionsstrategien: «Stallhaltung mit möglichst hohen Leistungen pro Kuh» und «Vollweidehaltung mit möglichst hohen Leistungen pro Hektar Weidefläche». Ziel des Projektes war die beiden Produktionssysteme konsequent zu optimieren und in betriebswirtschaftlicher und produktionstechnischer Hinsicht gegenüberzustellen. 

Projektbeschreibung

Anemon: Automatische Brunsterkennung beim Rind

Die Brunsterkennung beim Milchvieh ist in vielen Betrieben zu einem Problem geworden. Kühe mit steigender Milchleistung zeigen die Brunst immer undeutlicher und zudem wird die Zeit der Hauptbrunst immer kürzer. Zusammen mit dem Departement für Technik und Informatik der Berner Fachhochschule hat die HAFL das Brunsterkennungssystem Anemon entwickelt. Das System basiert auf einem drahtlosen Sensor, der temporär in die Scheide der Kuh appliziert wird. Ist eine Kuh brünstig, meldet dies das System dem/der Landwirt/in per SMS.
Projektleitung: Samuel Kohler

Kontakt

Prof. Dr. Samuel Kohler

samuel.kohler(at)bfh(dot)ch

Tel. +41 (0)31 910 21 60

Brennpunkt Wiederkäuer

Fachtagung zum Thema professionelles Weidemanagement vom 8. März 2017. 

zur Veranstaltung

Toolbox