Studium der Agronomie – Vielfalt und Perspektiven

Der ländliche Raum und die Landwirtschaft sind faszinierende Tätigkeitsgebiete im Spannungsfeld von Ökologie, Wirtschaftlichkeit und Gesellschaft. Neben der Produktion von gesunden und preiswerten Nahrungsmitteln durch die Landwirtschaft wird der ländliche Raum als Erholungsraum und Standort der natürlichen Ressourcen zunehmend wichtiger. Die Landwirtschaft steht mitten in einem Veränderungsprozess. Bäuerinnen und Bauern müssen den veränderten Ansprüchen der Gesellschaft gerecht werden und gleichzeitig gute Lösungen für ihren Betrieb finden.

 

 

Bachelors in Agronomie begleiten und beeinflussen die Landwirtschaft in diesem Prozess. Sie bilden die jungen Berufsleute aus, beraten Bäuerinnen und Bauern in Zukunftsfragen, verbessern die Tiergenetik und züchten neue Pflanzen, forschen nach besseren Fütterungsmethoden, informieren über neue Trends in der Landwirtschaft, öffnen neue Märkte für innovative Produkte oder arbeiten im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit im Ausland. Ein Studium der Agronomie ist so vielfältig wie die Landwirtschaft selbst. Mit der zunehmenden Globalisierung werden die Herausforderungen nicht kleiner, im Gegenteil. Die Zukunft der Landwirtschaft hängt davon ab, wie gut sie diese Veränderungsprozesse gestalten kann. Agronominnen und Agronomen sind dabei wichtige Akteure und gefragter als je zuvor. Das Bachelorstudium der Agronomie ist somit eine Ausbildung mit Perspektiven.

Kontakt

Prof. Dr. Samuel Kohler

samuel.kohler(at)bfh(dot)ch

Tel. +41 (0)31 910 21 60

Weitere Informationen

Studienführer Agronomie (pdf)

Agronomie Absolvent/innen

Martina Furrer

«Durch das Vorstudienpraktikum konnte ich nach der Matura raus und ein Jahr auf einem sehr vielseitigen Betrieb arbeiten, das war ein lehrreiches, unvergessliches Jahr!»  mehr

 

Andreas Rüsch

«Ich habe an der HAFL gelernt, eine Fragestellung … ganzheitlich, von verschiedenen Disziplinen her zu analysieren und fundierte Lösungsalternativen zu erarbeiten.»  mehr

Toolbox